Main menu

  Die Alhambra Festung | "Ein weltweit einmaliges Kulturerbe"

Blick auf die Alhambra Festung in Granada

Blick die Alcazaba der Alhambra Festung | Stadt Granada

Startseite // Reiseziele // Andalusien // Region Granada // Alhambra Festung

Die Alhambra ist die Tourismusattraktion in Granada und zieht jährlich hundertausende von Besuchern in ihren Bann. Auf einem Hügel mitten in der Altstadt gelegen, bietet Sie dem Besucher die Möglichkeit mehr über die maurische Kultur und Kunst zu erfahren. Die Alhambra wurde über mehrere Jahrhunderte gebaut (zwischen dem 9. und 12. Jahrhundert) und teilt sich in mehrere Bereiche auf. Im weiteren Verlauf werden wir auf diese noch näher eingehen. Die Alhambra wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und ist ein absolutes Muss bei einem Granada Besuch.

Highlights der Alhambra Festung:

"Die Nasridenpaläste"

Palast des Generalifeie Nasridenpaläste sind ein einzigartiges Kunstwerk maurischer Architektur. Der Besucher kann über die filigrane Technik der beeindruckenden Wandornamente mit arabischen Schriftzügen nur staunen. Man spricht von Palästen, da es sich um getrennte Bauwerke handelt, die für verschiedene Zwecke verwendet wurden. Der Mexar war zum Beispiel Empfangssaal der maurischen Herrscher und ist mit farbigen Kacheln ausgekleidert. Leider musste der Grossteil restauriert werden und nur noch an ganz wenigen Stellen kann man die Originalkacheln sehen. Absoluter Höhepunkt beim Besuch der Nasridenpaläste ist der „Patio de los Leones“ (Innenhof der Löwen). Es handelt sich hierbei um eine Brunnenanlage mit 12 wasserspeienden Löwen. Diese habe übrigens alle unterschiedliche Gesichtszüge. Die Brunnenanlage bildet auch das Kernstück des Harems, wo die Herrscher ihre Frauen unterbrachten. Leider werden die Nasridenpaläste noch bis 2015 restauriert und einige wenige Bereiche sind für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Trotzdem ist die Palastanlage von beeindruckender Schönheit und sollte auf jeden Fall besucht werden!

"Das Bollwerk - Alcazaba Festung"

Palast des GeneralifeDie Alcazaba bildete das Bollwerk der Alhambra Festung und ist durch eine Mauer und Graben vom Rest der Alhambra abgeschnitten. Hier lebten die Bediensteten des Herrschern und auch heute kann man die Ruinen der Häuser begutachten und einen näheren Überblick über die damaligen Lebensumstände bekommen. Von der Alcazaba erreicht man auch den Palast Karl V., der leider nie fertiggestellt wurde. Karl V. War für seine stark katholische Prägung bekannt und trotzdem war das friedliche Zusammenleben in Granada zwischen Moslems und Christen äusserst interessant. Da im 15. Jahrhundert Granada als wahre Haupstadt Spaniens bezeichnet wurde, trieb das Projekt einen eigenen Palast als Prestigeprojekt zu bauen voran.