Main menu

  Der Stadtteil Albaicin & El Sacromonte | "Enge Gassen und spannende Geschichten"

Typischer Balkon im Stadtteil Albaicin

Typischer Balkon im Stadtteil Albaicin | Stadst Granada

Startseite // Reiseziele // Andalusien // Region Granada // Stadtteil Albaicin und El Sacromonte

Die Stadtteile Albaicin und El Sacromonte gehören zu den ältesten Granadas und verzaubern den Besucher mit engen Gassen, arabischen Flair und viel Kultur. Der Albaicin wurde 1997 von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannte und bietet trotz der engen Gassen dem Reisenden immer wieder spektakuläre Ausblicke auf die Alhambra von Granada.

Highlights im Albaicin & El Sacromonte:

"Los Carmenes - Die Herrenhäuser Granadas"

Palast des GeneralifeWir empfehlen Ihnen sich einfach treiben zu lassen und auch die verschlungenen Pfade abseits der vielen Besucher zu betreten. Häufig wartet eine Überraschung auf den Besucher in Form einer mächtigen „Carmen“. Dabei handelt es sich um mächtige Herrenhäuser aus dem 16. und 17. Jahrhundert, die kleine Oasen mit grossen und schönen Gärten inmitten des Albaicin bilden.

"Flamenco im Blut"

Palast des GeneralifeDer Stadtteil El Sacromonte ist seit je her fest in Hand der Zigeuner und hier hat sich in letzten Jahrhunderten eine spannende Flamencokultur entwickelt. Granada gilt als Wiege des Flamenco und heutzutage findet man in den vielen Höhlenhäusern Flamencoschulen und „Tablaos“, wobei es sich um Flamenco-Spektakel in einer Höhle handelt. Wir empfehlen Ihnen das Angebot genau zu prüfen, denn auch beim Flamenco-Spektakel sollte eher Klasse als Masse zählen. Unsere Gäste in Granada kommen übrigens in den Genuss eines Flamenco-Spektakels der besonderen Klasse, das so in dieser Form in keinem Reiseführer zu finden ist. Nie werden Sie der Flamencokunst näher sein als mit El Torito-Urlaub neu erleben!