Main menu

Flora & Fauna | Cabo de Gata Naturpark

Typische Pita-Palmen im Cabo de Gata Naturpark

Typische Pita-Palmen im Cabo de Gata Naturpark | Andalusien

Startseite // Reiseziele // Andalusien // Cabo de Gata Naturpark // Flora & Fauna

Mit über 3000 Sonnenstunden und 5 Regentagen im Jahr ist es im Cabo de Gata Naturpark für Waldbewuchs schlichtweg zu trocken. Aus diesem Grund überwiegen Wüstenpflanzen in Form von Agaven, Kakteen und dornigen Sträuchern. Nach ergiebigen Regenfällen im Herbst erwacht der Cabo de Gata Naturpark jedoch zum Leben und überall grünt und blüht es. Kurzum: der zweite Frühling hat angefangen!

Unsere Highlights:

Kakteen & Opuntien

Palast des GeneralifeViele Stellen des Cabo de Gata Naturpark sind von Kakteen übersäht und die Früchte sind immer wieder eine süße Erfrischung auf unseren Erlebnisreisen. Die Zubereitung gestaltet sich aufgrund der zahlreichen Stachel schwierig. Die Einheimischen wälzen die Früchte übrigens im Sand bis alle Stachel von der Frucht abgebrochen sind und schälen diese dann wie einen Apfel. Gerade an heissen Tagen ist die Kaktusfrucht eine herrliche Erfrischung.

Eine blühende Wüste

Palast des GeneralifeTrotz der trockenen Klimabedingungen sieht man an gerade in den Dörfern viele blühende Pflanzen und Sträucher. Sehr beliebt sind bei den Einheimischen die Bougainvillas, die in der gesamten Region Almeria gerne als kleine Bäume und Schattenspender angepflanzt werden. Gerade in den Sommermonaten sind die blühenden Pflanzen ein wohltuender Kontrast zu der wüstenähnlichen Landschaft.